www.marktplatz-of.de
www.marktplatz-of.de

Zum dritten Mal ein voller Erfolg

M_2010_2


















„Gute Geschäfte“ erfreuen nicht nur umtriebige Unternehmer, sondern auch gemeinnützige Organisationen aus Stadt und Kreis Offenbach. Bereits zum dritten Mal in Folge trafen sich am 16. September 2010 in der IHK etwa dreißig gemeinnützige Organisationen mit ebenso vielen Unternehmen aus der Region.


Oberbürgermeister Horst Schneider stellte in Anspielung auf den Wochenmarkt in seiner Eröffnung auch sogleich fest, dass sich hier wohl ein zweiter Offenbacher Markt etabliert hat. Ralf Hügel, Leiter der Wirtschaftsförderung im Kreis Offenbach, der in Vertretung von Landrat Oliver Quilling gekommen war, hob hervor, dass der Kreis in Punkto Förderung des Ehrenamts doch einen Schritt voraus ist. Derlei Konkurrenzen spielen beim „Marktplatz für gute Geschäfte“ zum Glück keine Rolle.

Verhandelt werden hier auch nicht Aufträge im klassischen Sinn. Vielmehr geht es um Sachmittel, Know-How oder das Engagement von Mitarbeitern, das Unternehmen gemeinnützigen Organisationen zur Verfügung stellen. Diese bieten als Gegenleistung etwas aus ihrem Metier.

So bekommt die Firma Magicfoto aus Heusenstamm für die Gruppenaufnahme des Kinderchors der Italienischen Katholischen Gemeinde in Offenbach als Gegenleistung ein Ständchen zu einer Hochzeitsfeier. Mitarbeiter der Firma Genworth Financial aus Neu-Isenburg überlassen dem Box-Club Nordend 3 PCs. Glisco Internet Services aus Offenbach wird einen Internetkurs mit Tipps für die Nutzung sozialer Netzwerke anbieten. Als Gegenleistung, was liegt näher, können beide Unternehmen an einem Box-Training teilnehmen.

Gelungen ist auch der Handel, den das Projekt „Jugend ohne Schulden“ des Diakonischen Werks mit Wolfgang Schwengler von der Agentur Konzept Fünf abgeschlossen hat. Schwengler erstellt einen neuen Flyer und die Seniorinnen und Senioren des ehrenamtlichen Projektteams können als Bildstatisten eingesetzt werden.

Einen Gewinn für beide Seiten haben auch Patricia Bolullo von der Frankfurter Fahnen Jungmann GmbH und Guido Dirk vom Jugendtreff Weiskirchen ausgehandelt. Der Jugendtreff bekommt PVC-Planen für ein großes Poster und räumt dafür einmal die Lagerräume in Rumpenheim auf.

Am Ende des Abends konnte Sigrid Jacob vom Freiwilligenzentrum Offenbach, die den Marktplatz zusammen mit anderen Trägern und engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus Stadt und Kreis organisiert hat, den Abschluss von 99 Vereinbarungen verkünden. Dazu kommen die neu gewonnenen Kontakte und das Gefühl, bei einer gelungenen Veranstaltung dabei gewesen zu sein. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann.

www.marktplatz-of.de
www.marktplatz-of.de

Presse zum Marktplatz 2010

 

„Marktplatz für gute Geschäfte“ wirbt für bürgerschaftliches Engagement in Stadt und Kreis Offenbach.

Lesen Sie hier die Mitteilungen

Info-Veranstaltung für Gemeinnützige

 

Verantwortungsvolle Unternehmen sind attraktiv

Firmen profitieren von Imagebildung und
lokaler Vernetzung

Offenbacher Wirtschaft 05/10 Seite 20

Unternehmen handeln auf dem "Marktplatz für Gute Geschäfte"

Offenbacher Wirtschaft 07-08/10 Seite 20

Gewinn bringendes Miteinander für Firmen und Gemeinnützige

Offenbacher Wirtschaft 09/09 Seite 13

Marktplatz für gute Geschäfte bewährt sich

Offenbacher Wirtschaft 11/10 Seite 28